+4989 41 61 7 44 35 DE | EN | RU | FI
+49 176 23 25 14 92
Beratung -
Grosjeanstraße 2,
81925 München

Operationen -
Residenzstraße 23,
80333 München

Montag - Freitag
09.00-13.00
Ab 13.00 nach Terminvereinbarung

DE | EN | RU | FI

Prof. Dr. med. Vladimir Martinek

Prof. Dr. med.
Vladimir Martinek

Spezialist für Orthopädie, Sportorthopädie und Endoprothetik

Prof. Dr. med. Vladimir Martinek ist Spezialist für Gelenkersatz und Sportorthopädie. Seit Bestehen der FOCUS Ärzteliste wird er stets als einer der kompetentesten Kniechirurgen in Deutschland aufgeführt.

 

Universitätsabschluss: Ludwig-Maximilians-Universität München

Studium Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München 1984-1991

 

Praktisches Jahr

  • Traumatologie, University of Witwatersrand, Baragwanah Hospital,  Johannesburg
  • Chirurgie, Pacific Presbyterian Medical Center, UCSF, San Francisco
  • Orthopädie, Orthopädische Klinik der LMU München
  • Transplantation Unit, Harvard Medical School, Boston
  • Innere Medizin, Medizinische Klinik II, Klinikum Großhadern, München
  • Dritter Abschnitt der Ärztlichen Prüfung am 7.11.1991            

 

Beruflicher Werdegang

  • Chirurgische Universitätsklinik zu Köln 1992-1994                                                     
  • Klinik und Poliklinik für Orthopädie TU München 1995-1996
  • Sportorthopädie TU München 1996-1997
  • Orthopädische Chirurgie, Kantonsspital Basel-Bruderholz, Schweiz 1997-1998
  • Sportsmedicine Research Fellowship, University of Pittsburgh, USA 1999-2000
  • Klinik für Orthopädie und Sportorthopädie TU München 2000 – 2003
  • Facharzt für Orthopädie seit 18.10.2000
  • Oberarzt Sportorthopädie TU München November 2000 bis November 2003
  • ltd. Oberarzt an der Orthopädischen Universitätsklinik Rostock 2003-2006
  • Leitender Arzt Orthopädie Harthausen, Belegarzt Schön Klinik Harthausen 2006-2009
  • Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie seit 31.1.2008
  • Chefarzt Gelenkzentrum Schön Klinik Harthausen seit 2009
  • Konsiliararzt ATOS Klinik München seit 2013

 

Dissertation

„Leukozyten-Endothel-Interaktion nach Protamin und Heparin/Protamin“ am Institut für Chirurgische Forschung LMU-München 1988-1993

 

Habilitation

„Experimentelle Gentherapie am Kniegelenk“ an der TU München 1996-2001

 

Berufungslisten

  • Tertio loco für C3-Professur Orthopädie Universität Greifswald 7/2003
  • Tertio loco für C3-Professur Orthopädie LMU-München 11/2004

 

Apl Professur

seit 2014 an der Universität Rostock

Arbeitsgebiet

  • Gesamtes Spektrum der Orthopädie und Sportorthopädie
  • Schwerpunkt arthroskopische und rekonstruktive Gelenkchirurgie, Endoprothetik

 

Zusatzbezeichnungen

  • Sportmedizin (21.3.1996)
  • Chirotherapie (11.8.1997)
  • AGA-Instruktor seit 2001

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)
  • Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie (AGA)
  • Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS)
  • International Society of Arthroscopy, Knee Surgery and Orthopaedic Sports medicine (ISAKOS)
  • Honorary member der Tschechischen Gesellschaft für Sporttraumatologie und Arthroskopie
  • Honorary member der Bulgarischen Gesellschaft für Orthopädie
  • Honorary member der Mazedonischen Gesellschaft für Sporttraumatologie und Arthroskopie

 

Aktivitäten

  • Mitglied des medizinischen Lehrkörpers an der Universität Rostock seit 2003
  • International Editorial Board of Ortopedie (CZ)
  • Reviewer des Knee Surgery, Sports Traumatology, Arthroscopy (ESSKA)
  • Reviewer des Clinical Orthopedics and Related Research (CORR)
  • Reviewer des Journal of Physiological Research
  • Reviewer des American Journal of Sports Medicine (AJSM)
  • Aktives Mitglied des AGA Research Kommittee
  • Vorsitzender des Arbeitskreises für Osteosynthese der DGOOC

Publikationen

  • Originalartikel: 40
  • Übersichtsarbeiten: 17
  • Buchbeiträge: 14
  • Vorträge: 420

 

Fünf ausgewählte eigene Publikationen

  1. Martinek, V., Öttl, G., Imhoff, A.: Chondrale und osteochondrale Läsionen am oberen Sprunggelenk. Klinik, Diagnostik und Therapie. Unfallchirurg 101: 468-475, 1998
  2. Martinek, V., Steinbacher, G., Friederich, N.F., Müller, We.: Operative treatment of combined anterior and posterior cruciate ligament injuries in complex knee trauma. Can the cruciate ligaments be preserved? Am J Knee Surg 13: 74-82, 2000
  3. Martinek, V., Lattermann, C., Usas, A., Abramowitch, S., Fu, F.H., Woo, S.L.-Y,, Huard, J.: Enhancement of the tendon-bone integration of ACL tendon grafts with BMP-2 gene transfer: A histological and biomechanical study. J. Bone Joint Surg. 84A (7): 1123-1131, 2002
  4. Martinek, V., Imhoff, A.B.: Revision nach fehlgeschlagener VKB-Plastik. Orthopäde 31:778-784, 2002
  5. Martinek, V., Ueblacker, P., Imhoff, A.B.: Current concepts of gene therapy and cartilage repair. Review article. J Bone Joint Surg, 85B:782-8, 2003

Fellowships

  • 2000-2001 Aircast Sports Medicine Fellowship, University of Pittsburgh, USA
  • AE Reisestipendium 2004

 

Preise

  • GOTS-Posterpreis 1996
  • AFOR Scientific Award 2002
  • AGA Donjoy-Award 2006

 

FOCUS Ärzte-Liste

  • Nennung unter besten Kniechirurgen seit dem Bestehen der Ärzte-Liste