+4989 41 61 7 44 35 DE | EN | RU | FI
+49 176 23 25 14 92
Beratung -
Grosjeanstraße 2,
81925 München

Operationen -
Residenzstraße 23,
80333 München

Montag - Freitag
09.00-13.00
Ab 13.00 nach Terminvereinbarung

DE | EN | RU | FI

Prof. Dr. med. dent. Dr. h. c. Ottaviano Tapparo

Prof. Dr. med. dent. Dr. h. c.
Ottaviano Tapparo

Spezialist für Immunotoxikologie und regenerative Therapien

Prof. Dr. med. dent. Dr. h. c. Ottaviano Tapparo

 

Prof. Dr. med. dent. Dr. h. c. O. Tapparo hat sich auf Knochenregeneration und –neubildung spezialisiert und war einer der ersten, die den Sinuslift (ein komplexes Verfahren zur Vorbereitung von Oberkieferimplantaten) in Deutschland durchgeführt hat. Zudem arbeitet er seit langem mit verschiedenen Laserverfahren.

Seit 1987 erforscht er die Auswirkungen von zahnärztlichen Materialien und Umweltgiften auf den menschlichen Organismus und deren Zusammenhänge mit chronischen Erkrankungen sowie Störungen unklarer Genese.

Qualifikationen:  

2004

 

Dr. Ottaviano Tapparo wurde zum Professor honoris causa der medizinischen Fakultät der Universität Lucian Blaga in Hermannstadt ernannt

 

1997

 

wurde Dr. Ottaviano Tapparo für seine Leistungen auf diesen Gebieten die Ehrendoktorwürde der Universität Temesvar verliehen

 

1993

 

hat er den Lehrstuhl für orale Implantologie an der Universität für Medizin und Pharmazie in Temesvar gegründet und ihn bis 1996 geleitet

 

1992

 

wurde Dr. Tapparo zum außerordentlichen Professor an der Universität für Pharmazie und Medizin sowie der Universität Appolonia, beide in Jassy, und 1993 an der Ovidius Universität in Konstanza berufen und leitete dort die jeweilige Abteilung für zahnärztliche Implantologie, die er selbst mit aufbaute
Spezialgebiete: ▪    Röntgenbildbeurteilung

▪    Metallentfernung

▪    Chirurgische Eingriffe im Mundraum

▪    Metallfreie Implantologie

wiss Prof. Dr. Ottaviano Tapparo ist Mitglied zahlreicher Fachgesellschaften und interdisziplinärer Forschungsgruppen.
1997 wurde er in die rumänische Akademie der Medizinischen Wissenschaften Rumäniens als Mitglied aufgenommen.